wer wir sind

Hier ist ein Blog entstanden, in dem sich alle diejenigen Bürger und Steuerzahler, welche durch das korrupte Kölner Netzwerk geschädigt wurden, im Kampf gegen diesen stetig wachsenden Machtmissbrauch auf höchster Ebene organisieren können.
Mir ist bisher nachweißlich bekannt, dass die Adenauer Enkel, Herr Paul Bauwens-Adenauer und Herr Patrick Adenauer, die zentralen Strippenzieher dieses sehr wohl organisierten als auch durchaus kriminellen Netzwerkes sind.

In diesem Zusammenhang gehen meine Vorwürfe an die RWTH Aachen als Elite Hochschule, das Rösrather Bauamt, die Bauaufsicht in Köln, die IHK Köln, zahlreiche Sachverständigengutachter aus dem Kölner Raum sowie die Kölner und Aachener Staatsanwälte bis hin zu den Richtern in Köln, welche diese Korruption nicht erkennen wollen und mit ihren Urteilen sogar unterstützen.

So ist es hier möglich gemacht worden, dass eine Universität bisher unbehelligt in Millionenhöhe Subventionsbetrug begehen kann, weil Sie die Glasfaserbetontechnologie plötzlich neu erfindet und den realen Stand der Technik einfach ignoriert.
Damit bewegen sich alle Unternehmer unserer GFB-Branche nur noch auf  unsicherem Rechtsgrund.
Wir können doch nicht seit über 25 Jahren Glasfaserbeton verkaufen, wenn er doch erst noch als textilbewehrter Beton erfunden und erforscht werden muss.

Das Reicht der Universität noch nicht, Sie schießt dazu noch mit pseudo Gutachten zur Gefälligkeit der o. g. Machthaber gegen unsere sehr wohl existierende Fachbranche. Hier stellt sich in der Tat unsere Bildung gegen den Fortschritt in unserer Wirtschaft.

Fachfremde, gewissenlose Sachverständigengutachter richten sich nach dieser Vorgabe von angeblich höchster Kompetenz.

So kommt es, dass diese vom Kölner Gericht bestellten SVG im Grunde nur noch blind bestätigen, woher der Wind weht um Zweifels auch mal die Naturwissenschaften offensichtlich auf den Kopf zu stellen.

Damit haben sich die betreffenden Richter ihrer Verantwortung entledigt, und das bereits vorab erzeugte Urteil wird anschließend nur noch pro Forma von ihnen zu Gunsten der Machthaber gefällt.
Somit bestätigen diese Urteile u. a. auch, dass die zuständigen Bauämter nicht funktioniert und sie eine Gefahr für Leib und Leben bis dato einfach belassen haben.

Hier ging es nicht darum, irgendeine Gefahr abzuwenden, sondern nur um eine Verurteilung zugunsten der Adenauer Enkel.

Dass Bauämter im Kölner Raum völlig unzureichend funktionieren, bestätigt bedauernswerter Weise, der Einsturz des Kölner Stadtarchivs.

Diese Verfilzungen und Verflechtungen von Machtmissbrauch und Korruption können nur durch Zusammenhalt der Opfer mit entsprechender Zivilcourage bekämpft werden.
Denn für die Machthaber stehen zu viele Millionen Euro „erschlichener Steuergelder“, u. a. auch aus dubiosen Immobiliengeschäften, auf dem Spiel, als dass ein Einzelner etwas dagegen bewirken könnte.

Hier geht es nicht um dubiöse Dienstfahrten oder Abendessen, mit denen wir gegenwertig von der Presse gefüttert werden!

Hiermit bitte ich jeden, der sich als Opfer dieses korrupten Netzwerkes fühlt, hier sein Kommentar ggf. anonym zu veröffentlichen.

Steht auf und kämpft für euer Recht und stoppt diesen Machtmissbrauch!

Ein Unternehmer-Opfer
Frank Cipriani

Advertisements

8 Responses to wer wir sind

  1. Mamok, Waldemar sagt:

    Sehr geehrter Herr Cipriani,
    wir haben heute auch vor Gericht, in unserer Bausache, eine korrupte Geschichte erlebt. Unser Rechtsanwalt war der Meinung wir müßten Gewinnen. Aber der Richter hatte alles Abgeblockt, nichts durchgelesen usw. Kommentar nach ca. 1 Std. Belehrung über evtl. Kosten die auf uns zu kommen könnten war: selbst wenn wir gewinnen würden, würde uns finanziell nichts bleiben. Und das obwohl wir in mehrere Punkte Bauwens als Lügner dar stellen könnten. Aber hierzu kam es erst gar nicht. Der Richter erzählte nur von seinem Ruhestand, den er in kürze antreten würde. Er hatte wohl keine Lust mehr. Jetzt will er einen Sachverständigen einschalten, der jetzt auf unsere Kosten feststellen soll, wie viel wir auf der Baustelle abgearbeitet haben, was wir detailliert dargestellt hatten. Somit gehen von unserem Streitwert wieder 10.000 Euro ab, nämlich an den Sach-
    verständigen. Bauwens hat Zeit und vor allem Geld.
    Ein Handwerksbetrieb nicht. Wir haben erlebt wie Bauwens auf einer Baustelle reihenweise Firmen, durch nicht bezahlen, in die Insolvenz geschickt hat. Somit hat Bauwens den Verlust auf der Baustelle gedrückt. Was sollen wir nur machen?! Wie soll man nur für sein Recht kämpfen ohne das Kleingeld und Macht von Bauwens.
    Ein neues Opfer von Bauwens
    Waldemar Mamok

    • steinzeichen sagt:

      Sehr geehrter Herr Mamok,
      Sie gehen mit gutem Beispiel voran, ich bitte Sie alle bekannten Adenauer- bzw. Bauwens- Geschädigten aufzufordern hier in diesem Blog gegen diesen demokratiefeindlichen Machtmissbrauch aufzustehen.
      Inzwischen musste ich für diese immens wichtige Aufgabe meinen Beruf zurückstellen.
      Leider haben mich diese arroganten Machthaber „dort oben“ dazu gezwungen.
      Ich erfahre auf Grund dieser Veröffentlichung ziemlich merkwürdige Dinge! Achtung!!!
      Ein Rad von einem Blogleser, welcher lieber anonym bleiben möchte: „Passen Sie bitte auf sich auf, man wird versuchen Sie still zu legen.“
      Es ist nun hoffentlich nur noch eine Frage der Zeit bis sich genügend Geschädigte öffentlich gegen diese Korruption auf höchster Ebene wehren!
      Sehr viele Leser haben mich damit vertröstet!
      Inzwischen glaube ich u.a. auch durch ihren Kommentar daran, dass letztendlich die Gerechtigkeit siegen wird.
      Nur Mut, denn gemeinsam sind wir stark!

      Wussten Sie schon, dass die Kölner Justiz (LG und OLG) als einzige Stadt erlassen konnte, sich ausschließlich nur selbst in Sachen Korruption zu prüfen bzw. zu kontrollieren!!!
      Hat sich da etwa der Bock selbst zum Gärtner gemacht?
      Obwohl ich alle Beschuldigten direkt mit ihren nachweißlichen Straftaten konfrontiert habe, bin ich leider bis heute nicht verklagt worden!!! (siehe Kölner Justiz deckt Korruption)
      So warte ich doch nur auf eine öffentliche Thematisierung.
      Bis dahin gilt wer schweigt stimmt zu!
      Achtung hinter den Adenauer-Enkeln steckt ein sehr wohl und wahrscheinlich über Generationen organisiertes Kriminelles Netzwerk, welches bedauerlicher Weise von der Kölner Justiz gedeckt bzw. sogar gefördert wird!
      Sollten Sie die Absicht haben weitere Rechtsmittel einzulegen, wird man sie in Köln mit Sicherheit juristisch ausbluten lassen!
      Mich haben diese korrupten Machenschaften bereits in den finanziellen Ruin getrieben.
      So hoffe ich, dass sich schon bald weitere Opfer wie Sie, mit Mut zur Gegenwehr, hier melden werden…
      Weil die Medien sich bisher sehr schwer tun, diesen Missstand aufzudecken, bitte ich Sie hier möglichst verständlich und glaubwürdig weitere Einzelheiten vorzutragen.
      Bitte machen Sie alle ihnen bekannten Bauwens-Opfer auf diesen Blog aufmerksam.

      Gruß mit besten Wünschen
      Frank Cipriani

  2. Mamok, Waldemar sagt:

    Sehr geehrter Herr Cipriani,
    wir bitten sie unser Schreiben vom 26.11.09 aus dem Internet noch heute herauszunehmen! Da die gegnerische Seite uns verklagen will und aus juristische Gründe sehen wir uns hierzu gezwungen. Wir bitten um Verständnis. Bitte um ihre Antwort auf unsere Mail-Adresse.
    Mit freundlichem Gruß
    Mamok

  3. Mamok, Waldemar sagt:

    Sehr geehrter Herr Cipriani,
    wir bitten um Erledigung der Herausnahme.
    Mit freundlichem Gruß
    Mamok

  4. steinzeichen sagt:

    Sehr geehrter Herr Mamok,

    mit ihren Kommentaren wird nun deutlich, welche Druckmittel der Adenauer-Clan bzw. Bauwens anwendet.
    Diese über Jahre bestehende Gangart bzw. Masche, Unternehmer mit einem selbständigen Beweisverfahren vor Gericht zerren, um diese förmlich Auszubeuten und um Sie letztendlich am langen Arm Verhungern zu lassen.
    So zeigt diese Gangart ein Zusammenspiel von Bauwens mit Kölner Richtern und wie das System sich selber „recht“ lukrativ nährt.

    Natürlich werde ich keinen ihrer Beiträge entfernen um damit den Beweis für jeden deutlich zu machen!

    Für ihre juristische Absicherung haben Sie bereits alles getan, niemand wird ihnen etwas anhaben können weil ich hiermit allein ausdrücklich gegen ihren Willen ihre Kommentare verantworten werde!
    Nun ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Öffentlichkeit in Kenntnis gesetzt wird, gerade
    In Anbetracht der stetig steigenden Besucherzahlen dieses Blogs dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis dieses korrupte System auch von den Medien war genommen und angezeigt wird.

    Wenn nun schon die Adenauers als Medien wirksame Haupt-Wiedersacher des Schriftstellers Günter Grass mit seiner Kritik:
    “ das Deutschland ein mit Korruption verseuchtes Land ist“.
    hiermit ein recht dubiöses Licht auf sich werfen.

    Bisher glaubte ich eigentlich nicht daran, dass sich der Adenauer-Clan hier mit diesem Blog selber vorführt. Wahrscheinlich ist es die Arroganz aus der vorhandenen Übermacht, die es ausmacht dieses Unrecht weiterhin walten zu lassen.

    Übrigens gibt es einen Richter beim Arbeitsgericht in Hanau der in Anbetracht seines Machtmissbrauches auch dem Clan der Adenauers zu zuordnen sein dürfte.
    Der Zuständige Richter hat dort zuletzt, gegen mich als Arbeitgeber geurteilt, indem er 3 Zeugen mit mind. je einer Gestandenen Berufsausbildung gegenüber dem Kläger, als jüngste ungelernte Kraft, als Unglaubwürdig erklärt hat.
    Der gleiche Richter hat bereits zuvor mehrere unglaubliche Urteile gegen die Stone Sign GmbH, in der ich als Geschäftsführer tätig war, gefällt.
    Hierzu demnächst genauere Dokumentationen.

    Ein kleines neugegründetes Unternehmen kann so etwas nicht lange verkraften.
    Die Insolvenz der Firma wurde Zwangsläufig letzten Monat angemeldet.

    Aufgrund dieser bedrohlichen Übermacht habe ich Deutschland den Rücken kehren müssen. Jetzt bin ich in Übersee bzw. im Exil um dort vorhandene Arbeits-Angebote zu prüfen.

    Nachfolgende Information für Juristen die mir jetzt das Leben evtl. noch schwererer machen wollen:
    § 3 Abs. 1 Satz 1 InsO i.V.m. §§ 12, 13 ZPO

    So bitte ich Sie um Verständnis für meine verspätete Reaktion zu ihren Kommentaren und Anschreiben.

    MFG
    Frank Cipriani

    PS: Sollte hier noch jemand „ausversehen“ seinen Kommentar abgeben kann er ggf. sicherlich mit meiner Unterstützung und hoffentlich auch mit der Resonanz vieler Blogbesucher und Kommentatoren rechnen…

  5. […] Präsident ist Dr. Patrick Adenauer, bekannt auch durch den Antikorruptionsblog: […]

  6. Steffen sagt:

    Habe heute den Bericht über das alte Brauereigelände in Köln gesehen und auch die nervöse Reaktion von Bauwens-Adenauer auf die Fragen des Reporters. Demzufolge ich der Überzeugung bin dass dieser Mann Dreck am Stecken hat. Wie kann es sein dass Steuergelder so missbraucht werden können und alle schauen nur kopfschüttelnd zu? Zugegeben der Mann weiß was er zu tun hat, um Ihn nur schwer fassen zu können, lügen wo es keiner Nachweisen kann und im Hintergrund aggierend abkassieren. Gratulation der Herr! So können Beziehungen und Fähigkeiten auch genutzt werden. Statt für das Wohl aller, nur noch für das eigene Wohl. Soviel klüngelei tut schon richtig weh.

  7. Werner Henke sagt:

    Sehr geehrter Cipriani,
    habe von der Firma Bauwens kürzlich eine Anfrage für ein Projekt erhalten.

    Habe Ihre Ausführungen heute mit großem Interesse gelesen.

    Ihre Geschichte klingt für mich plausibel und nachvollziehbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: